View Cartshopping cart | Change text size: normal larger largest

Utop Travel

Tour Categories

faq


ABOUT SCOTLAND

Currency:
1. You can spend Scottish bank notes in England and English bank notes in Scotland. They are exactly equivalent to their counterparts on a one for one commission free basis. If changing Sterling abroad, do not accept an inferior rate for changing Scottish bank notes than is being offered for English bank notes as the two are equivalent. You are very unlikely to encounter problems spending Scottish money in England; I did it for many years and was never refused

2. It can be cheaper to withdraw cash from a cash dispenser (ATM), as the exchange rates tend to be a bit better. Alternatively, you can use the service of the Post Office to exchange money, as the Post Office does not charge commission and the rates are usually very good. Hotels do sometimes offer exchange services, but we advise against it, as the exchange rate is usually not very attractive. Some large souvenir shops do accept foreign currency as payment, but will give the small change in Pound Stirling.

What will the weather be like when I am in Scotland?
1. Being part of a landmass surrounded by sea of which most of it is situated above 55 deg N, Scotland is subject to Westerlies from the Atlantic Ocean, Northerlies from the Arctic regions, Southerlies from the South European Continent and Africa, and Easterlies from Russia and Siberia blowing right through you! Winter is colder than summer but depending in which part of Scotland you are, there are variations making you wonder which season it should be...

2. Most visitors come to Scotland in the summer months; the temperature from May to September can be up to 23+ degrees C or even hover around the low teens - from shorts and t-shirts to woolly jumper weather. The best thing to do is come prepared for mixed weather with at least one warm layer and certainly your waterproofs.

Dress code:
• Dress code overall and in the Hotels usually is smart casual but most important comfortable. Only in some 5-Star Hotels and Restaurant is still a smart dress code for dinner.

Water/Drinking water:
• It is absolutely safe to drink tap water in Scotland, for medication or simply to quench your thirst. It will even be frequently supplied at the table during dinner. However, drinking untreated water from streams while out walking should be avoided.

Smoking in Scotland:
• Since 26 March 2006, smoking in all enclosed public spaces in Scotland has been prohibited. From a visitor's point of view the ban means, if you are a smoker, be very careful where you light up. And it also means checking to see whether designated smoking rooms are available when booking accommodation: you need to remember that accommodation providers are not required to provide designated smoking rooms, and smoking in a bedroom not especially designate is illegal. Please let us know when booking your holiday if you require smoking/non smoking rooms.


Tips and gratuities:
• We don’t have fixed rules for tipping, something which can make it more difficult for visitors how to respond in different circumstances. There are three scenarios in which the question of tipping arises in Scotland: in restaurants, in taxis and in very upmarket hotels. Tipping is not usual in pubs, though especially good service might be recognised by the offer of a drink, which you then pay for on the assumption the member of staff will have the drink at a quiet moment or at the end of their shift. Tips for your guide is soley left to your own discretion.

Disabled access:
• Disabled access in Scotland is a mixed picture. On the one hand more and more businesses, transport providers and visitor attractions are making ever greater efforts to improve access to their premises, vehicles and attractions. On the other, Scotland is an old, if not ancient, country and many of its buildings were constructed in an era when equality of any form was a fairly alien idea. If you have mobility impairment, please let us know when booking your holiday and we will make the necessary arrangements where we can.


ABOUT YOUR ACCOMMODATION
1. Accommodation will be provided in 3 – 4 star hotels where possible.

2. Rates are based on two people sharing a double of twin rooms.

3. Single room occupancy may be charge with a supplement.

4. All rooms are decorated and furnished to a high standard and will have en-suite bathrooms with the following facilities: toilet and wash hand basin, bath and/or shower unit.

5. Most rooms will have the following utilities: TV, hairdryer, spare-blankets + pillows, coffee and tea making facility. Often these items will be stored in a cupboard or drawer cabinet.

6. Rooms, particularly in older properties, may differ in size and facilities offered.

7. Most hotels will have elevator(s) but were not available please ask your tour guide/host or the hotel reception to arrange porter services.

8. Most hotels will offer you a service allowing for drinks consumed with your meal or in the hotel bar to be charged to your room. In some instances hotels will require a credit or debit card to be pre-swiped at the hotel reception on check-in.

9. Telephone calls made from the room will be charged to your bill and many hotels require you to notify reception prior to you using this service so they can activate your telephone. Again, in some instances hotels will require a credit or debit card to be pre-swiped at the hotel reception on check-in.

10. To make calls from your room you usually have to pre-dial a ‘9’ to get an outside line. To call abroad you dial ‘9’ for an outside line, then the land number, i.e. for The Netherlands ‘0031’, then the rest of the number required without the ‘0’. We would like to stress that calls made from your room can be very expensive.

11. Accommodation will be on the basis of DBB (Dinner-Bed & Breakfast), unless otherwise stated in the program and final travel information.

Types of breakfast:
• Scottish/English breakfast: usually consisting of oats-porridge, selection of cereals, fried bacon – fried or scrambled egg – fried sausage & tomato, toast and/or rolls, butter, marmalade, selection of jams, honey, selection of fruits, yoghurts, milk, juices, coffee and tea.

• Continental breakfast: usually consisting of selection of cereals, white or brown Toast or rolls, toast, ham & cheese, boiled egg, butter, marmalade, selection of jams, honey, a selection of fruits, yoghurts, milk, juices, coffee and tea.

Some hotels will serve breakfast a la carte, but most commonly you will get your breakfast from the buffet. Toast, coffee or tea will then be served at your table. Occasionally, you will be staying in hotels were you can prepare your own toast and help yourself to coffees and teas.

Dinner:
• Generally based on local produce and style. All hotels can cater for vegetarians.

• You will be served dinner in the hotel on the basis of a 3-course choice menu, including coffee and/or tea.

• Special diets can be taken into account for vegans, diabetics, (food)allergy sufferers, etc, etc. provided you forward the details to us on your booking form.
• Drinks are not included in your meal; however there will be free table water available. Some hotels will serve drinks at the table, some may ask you to get your drinks from the bar yourself. Most hotels will allow you to put these drinks on your room and pay for them later or before your departure.

ABOUT YOUR SECURITY
1. Warning: NEVER, leave ANY of your belongings unattended in front or inside airports, ferry terminals, train stations, hotels or next to the coach. Always notify your tour guide/host in case you have to. Do not ask anybody else, not even the driver or a fellow passenger to look after your belongings. Utop Travel ltd will take no responsibility for any lost luggage.

2. ALWAYS double-check your room at departure to ensure you have not left any of our belongings. ‘Popular’ items to forget are: small handbags, passports, flight tickets, medication, mobile phones, travel chargers, wallets, earrings, bracelets, rings, necklaces, shoes (under the bed) and clothes in wardrobes, room keys/cards.

3. NEVER leave valuable and essential belongings, like passport, flight tickets, medication, on a coach overnight. Although we only use trustworthy and reputable coach companies, better ‘be safe than sorry’! Most hotel will have a safe were you can deposit any valuables. Some

4. ALWAYS leave a note with your full name and contact number (preferably a cell/mobile phone number you will be using during your journey) INSIDE your suitcase, in the event your suitcase should go missing. NEVER include your home address!

5. NEVER store travel documents (flight tickets, passport) or valuables (cash, traveller cheques, debit or credit cards, jewellery) and essentials (i.e. medication) INSIDE your suitcase while in transit.


Fragen und Tips

Geld
1. Sie können schottische Banknoten in England und englische Banknoten in Schottland ausgeben. Beide Währungen sind identisch auf einer Eins zu Eins Basis und müßen ohne Gebührenerhebung umgetauscht werden. Sollten Sie Pfund Sterling um Ausland tauschen, müßen schottische Pfunde zum selben Satz wie englische Pfunde umgetauscht werde. Beide Währungen sind gleich wert. Es ist sehr unwarscheinlich, daß Sie Probleme haben schottische Noten in England auszugeben.

2. Es ist im allgemeinen billiger, Geld aus dem Automaten zu ziehen, da der Wechselkurs günstiger ist. Als Alternative kann Geld im Postamt gewechselt werden. Die Post berechnet keine Gebühren und der Wechselkurs ist sehr gut. Einige der großen Souvenierläden nehmen auswärtige Währung, geben das Wechselgeld jedoch in Pfund Sterling zurück.

Wie wird das Wetter in Schottland sein wenn ich dort bin?
1. Da Schottland Teil einer Insel ist, die zum größten Teil nördlich des 55 Breitengrades liegt, können Sie rechnen mit westlichen Winden des Atlantiks, nördlichen Winden der Arktis, südlichen Winden des süd-europäischen Festlandes und Afrika und östlichen Winden aus Rusland und Siberien, die durch Mark und Bein gehen! Die Winter sind im Allgemeinen kälter als die Sommer, obwohl in manchen Gegenden Schottlands wundert man sich ab und zu in welcher Jahreszeit man sich gerade befindet...

2. Die meisten Besucher kommen im Sommer nach Schottland. Die Temperaturen von Mai bis September können von +12 bis + 23 Grad Celsius reichen. Also Wetter von Shorts und T-Shirt bis zum wollenen Pullover. Die beste Bekleidungsregel ist für alles bereit zu sein, bringen Sie leichte und warme Bekleidung und eine wasserfeste Aussenschicht nicht vergessen.

Wie ziehe ich mich an?
• Wir legen keinen grossen Wert auf vornehme Bekleidung, bequem sollte sie vor allem sein. Lediglich in einigen 5-Sterne Hotels und Restaurants wird noch Wert auf Abendgarderobe zum Dinner gelegt.

Wasser/Trinkwasser:
• Es besteht keine Gefahr Wasser aus der Leitung, zur Einnahme von Medikamenten, oder zum löschen des Durstes, zu trinken. In den meisten Fällen finden Sie eine Karaffe Leitungswasser beim Abendessen auf dem Tisch. Unbehandeltes Quellwasser, während einer Wanderung sollte allerdings unter allen Umständen vermieden werden.

Rauchen in Schottland:
• Seit dem 26 März 2006 ist das Rauchen in ALLEN öffentlichen Gebäuden in Schottland verboten. Für den Besucher bedeutet dies, daß man vorsichtig sein soll wo man eine Zigarette anzündet. Man sollte sich auch vorher erkundigen, ob Hotels Raucherzimmer anbieten. Wir bitten Sie zu beachten, daß die Hotels nicht verpflichtet sind Raucherzimmer anzubieten und das Rauchen in einem Nichtraucherzimmer illegal ist. Bitte informieren Sie uns bei Ihrer Buchung, ob Raucher- oder Nichtraucherzimmer gewünscht werden.

Trinkgelder:
• Schottland hat keine festen Regeln, bezüglich der Trinkgelder. Das kann natürlich die Entscheidung, wie ein Besucher in bestimmten Fällen reagieren soll erschweren. Hier drei Beispiele, bei denen Trinkgelder in Schottland in Betracht gezogen werden sollten: Restaurants, Taxis und bessere Hotels. Trinkgelder in den Pubs sind im Allgemeinen nicht üblich, besonders gute Bediening kann natürlich belohnt werden.
Die Entscheidung ob und wie viel Trinkgeld für die Reiseleitung bleibt Ihnen überlassen.

Zugang für Behinderte:
Der Zugang für Behinderte ist sehr unterschiedlich in Schottland. Auf der einen Seite bemühen sich mehr und mehr Firmen, Transportunternehmen, Besucherattraktionen und Hotels um einen besseren Zugang für behinderte Gäste. Eines darf jedoch nicht vergessen werden. Schottland ist ein sehr altes Land mit, zum großen Teil noch sehr alter Baumasse die in einer Zeit errichtet wurde, in der es noch keine Gleichberechtigung dieser Art gab. Sollten Sie diesbezüglich Hilfe benötigen, bitten wir Sie uns dies bei der Buchung Ihres Urlaubes mitzuteilen damit, soweit möglich, die entsprechenden Hilfestellungen arrangiert werden können.

Über Ihre Unterkünfte:
1. Wir bieten wo möglich, Hotels der 3 – 4 Sterne Kategorie an.
2. Die angegebenen Preise basiern auf 2 Personen im Doppel-/Zweibettzimmer.
3. Einzelzimmerbelegung kann mit einem Aufschalg belegt werden.
4. Alle Zimmer sind dekorativ und in der Ausstattund in einem guten Zustand und haben folgenden minimalen Standart: privates Badezimmer mit, Handwaschbecken, Bad/Dusche und WC.
5. Die meisten Zimmer haben zusätzlich als Ausstattung, Fernseher, Föhn, zusätzliche Decken und Kissen, Wasserkocher mit der Möglichkeit zum zubereiten von Tee oder Kaffee.
6. Wir bitten Sie zu beachten, daß Zimmer vor allem in älteren Häusern, durchaus in Größe und Ausstattung variieren können.
7. Die meisten Hotels haben Lifte aber sollte dies nicht der Fall sein, bitten arrangieren Sie durch Ihren Reiseleiter oder die Rezeption einen Kofferservice.
8. Die meisten Hotels erlauben es den Gästen die Getränkerechnung bei Abfahrt zu begleichen. In diesen Fällen wird von der Rezeption ein Abzug Ihrer Kreditkarte bei Ankunft abgenommen.
9. Telefonanrufe die von Ihrem Zimmer aus getätigt werden, werden auf Ihre individuelle Zimmerrechnung gesetzt. In manchen Fällen muss die Rezeption um die Freigabe einer Leitung gebeten werden. Wie bei den Getränken wird von der Rezeption ein Abzug Ihrer Kreditkarte bei Ankunft abgenommen.
10. Um eine Festnetzleitung zu bekommen wählen Sie im Allgemeinen die „9“ und dann die Landesvorwahl (Deutschland 0049) dann Ihre Rufnummer ohne die „0“ in der Vorwahl. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, daß Anrufe vom Zimmer via Hoteltelefon sehr teuer sein können.
11. Die Unterkunft ist auf einer Halbpensionsbasis berechnet, sofern nicht anderweitig im Programmverlauf und den letzten Reiseinformationen spezifiziert.

Frühstück:
• Schottisches/englisches Frühstück besteht normalerweise aus: warmen Haaferbrei (Porridge), Auswahl an Frühstücksflocken oder Müsli, gebratenem Speck, Eier, Würstchen, Tomate , Toast und/oder Brötchen, Butter, Marmelade/Konfitüre, Honig, Auswahl an Obst, Joghurts, Milch, Saft, Kaffee und Tee.

• Kontinentales Frühstück besteht normalerweise aus: Auswahl an Frühstücksflocken oder Müsli, Toast und/oder Brötchen, gekochter Schinken oder Käse, Butter, Marmelade/Konfitüre, Honig, Auswahl an Obst, Joghurts, Milch, Saft, Kaffee und Tee.

• Manche Hotels servieren Frühstück auf Bestellung. In den meisten Fällen steht Ihnen allerdings ein Frühstücksbuffet zur Verfügung. Kaffee, Tee und Toast wird automatisch an den Tisch gebracht. In manchen Hotels können Sie sich Toast, Tee und Kaffee selbst zubereiten.

Abendessen:
• Im Allgemeinen werden die Abendessen mit einheimischen Zutaten nach einheimischen Rezepten zubereitet. Alle Hotels sind auf Vegetarier eingerichtet.
• Abendessen in den Hotels besteht aus einem 3-Gang Auswahlmenü incl. Kaffee oder Tee.
• Besondere diätätische Anforderungen können nur angeboten werden, wenn die Informationen darüber bei der Buchung der Reise vorliegen. Z.b. Veganer, Diabetiker, Lebensmittelallergien etc.
• Getränke sind im Preis nicht inbegriffen. Kostenloses Tafelwasser wird allerdings von den Hotels bei Tisch gereicht. Manche Hotels haben Tischbedienung für Getränke, in anderen Hotels werden Sie gebeten die Getränke selbst von der Bar an den Tisch mit zu nehmen. Die meisten Hotels gestatten Ihnen diese Getränke später, oder bei Abreise zu bezahlen.

Allgemeine Sicherheit:
1. Zu Ihrer eigenen Sicherheit, bitten wir Sie Sie Ihr Gepäck niehmals unbeaufsichtigt auf Flughäfen, Fährterminals, vor dem Hotel, auf Bahnstationen oder neben dem Reisebus stehen zu lassen. Sollten Sie Ihr Gepäck kurzfristig verlassen müssen, bitten wir Sie Ihren Reiseleiter darüber zu informieren. Bitte fragen Sie keinen der Mitreisenden oder den Faher auf Ihr Gepäck zu achten. Haftung für verlustiges Gepäck, aus welchen Gründen auch immer, kann von UTOP Travel nicht übernommen werden.

2. Bitte versichern Sie sich vor der Abfahrt, daß nichts im Zimmer vergessen wurde. Gegenstände die gerne liegen bleiben sind: kleine Handtaschen, Pässe, Flugtickets, Medikamente, Mobiltelefone, Ladegeräte, Geldbörsen, Schmuck, Schuhe (unter dem Bett), Bekleidungsstücke im Schrank, Zimmerschlüssel.

3. Bittel lassen Sie Wertsachen wie, Kameras, Pässe, Handtaschen mit Geldbörsen etc. nicht über Nacht im Bus. Abwohl wir nur sehr gutsittuierte Unternehmen anmieten ist unsere Devise immer: „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!“ Die meisten Hotels haben Safes in denen Sie Ihre Wertsachen gebührenlos hinterlegen können.

4. Hinterlegen Sie ein Stück Papier mit Ihrem Namen und eine Kontakttelefonnummer (Handynummer) im Koffer, sollte Ihr Gepäck unverhofft abhanden kommen. Bitte niehmals die Heimatanschrift angeben.

5. Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, keine Wertsachen, wie Schmuck, Geld, Reisedokumente, Scheck- und Kreditkarten, wichtige Medikamente etc. während des Transits in Ihrem Koffer zu verstauen.